Westworld Staffel 2 Trailer im Detail erklärt (+Theorien)

Ich bin mir sicher, dass mittlerweile alle Westworld Fans und Anhänger den Super Bowl Trailer gesehen haben, falls nicht, UNBEDINGT nachholen! Hier geht’s zum Youtube Clip! Auf jeden Fall wirft auch der Trailer gewohnt einige Fragen auf, die natürlich nicht beantwortet werden und unsere Neugier wecken sollen.

So wird es anscheinend wieder zwei Timelines geben, da man im Trailer Logan sehen konnte. Auch Dolores wird wohl in einer früher Phase gezeigt, zusammen mit Bernard. Auch wird die Frage gestellt, inwiefern Dolores und Maeve wirklich einen freien Willen haben und inwieweit Ford nach seinem Tod noch seinen Einfluss zeigt. Weil ganz offensichtlich war das von ihm so geplant. Wird also spannend zu sehen sein, wie es da weitergehen wird. Hier auf jeden Fall mal eine nette Zusammenfassung und Erklärung des Super Bowl Trailers!

Autos, die unsere Gedanken lesen können?

Autofahren im Zusammenhang mit Gedankenkraft, das hört sich für einen im ersten Moment nach völliger Zukunftsmusik an. Denn mir persönlich ist das auf jeden Fall so ergangen, als ich davon erstmals gehört habe. Doch in nicht allzu ferner Zukunft dürfte ein solches Vorhaben durchaus im Möglichen liegen, wenn man den Leuten von Nissan und ihren Plänen vertrauen darf. Denn diese arbeiten anscheinend schon lange an Autos, welche durch die Gedanken des Fahrers gesteuert werden können. Und genau das soll durch ein Headset ermöglicht werden, welches mit dem Auto verbunden ist und die Gehirnwellen durch Elektroenzephalografie sichtbar machen soll. Und so soll dann das Auto eben merken, was im Gehirn vor sich geht. Und da eben die Signale schneller entstehen als der Fahrer beispielsweise mit dem Fuß bremsen kann, soll das in Zukunft zum Beispiel auch Unfälle vermeiden.

Denn nicht nur dass die Japaner mit dieser Entwicklung das Auto durch die Gedanken des Fahrers steuern wollen. Es soll auch bemerken, wann man beispielsweise auch müde wird, so dass das Auto genau weiß wann es in die vollautonome Steuerung umschalten muss um eine sichere Fahrt gewähren zu können. Eine Sache, welche sicherlich durchaus praktisch wäre, weil dann Unfälle wegen verspäteter Reaktionen und Sekundenschlaf endlich der Vergangenheit angehören würden. Aber von der anderen Seite schon auch ein bisschen gruselig wäre, wenn man daran denkt, dass das Auto dann sozusagen deine Gedanken lesen könnte.

Tamagotschi Ersatz?

Ihr wollt euch gar nicht vorstellen, wie sehr mich das immer aufregt, wenn ich da und dort höre, dass sich ein kleines Kind, einen Hund zum Geburtstag oder zu Weihnachten wünscht und das Tier dann möglicherweise völlig unschuldig auf der Straße oder im Tierheim landet! Nur weil es eben nicht mehr so klein und putzig ist, wie es eben bei Welpen der Fall ist und weil das Tier einfach zu viel Geld und Zeit kostet. Das sind Dinge, welche mich immer richtig ärgern. Was aber auch nicht heißen soll, dass kleine Kinder keinen Kumpel zum Spielen oder zum Lernen von Verantwortung haben sollten.

Mir geht es einfach nur darum, dass sie diese ersten Erfahrungen nicht mit einem Lebewesen machen sollten, um welches man sich eben rund um die Uhr und vorausblickend Gedanken machen sollte. Und dass es dafür schon mehr als genügend andere Alternativen gibt, das steht auch fest. Denn es reicht schon aus einen Blick in die Spielzeuggeschäfte und das Internet zu werfen, um was Passendes für seinen Nachwuchs zu finden.
Sowie wie zum Beispiel den kleinen Roboter Cozmo, der österreichweit bereits bei ToysRUs und Amazon für 200 – 240 Euro zu haben ist und meiner Ansicht nach völlig empfehlenswert für Kinder ist.

Denn mit Cozmo bekommen sie einen Begleiter mit dem sie spielen können, durch den sie auf spielerische Weise ihre ersten Schritte mit dem Programmieren und der neuesten Technik machen können und der einfach immer mit dabei ist. Und dass Cozmo auch als Ersatz für ein Haustier hinhalten kann, das war mir bereits nach diesem Video auf Youtube klar. Denn das was ich hier gesehen habe, hat mich richtig beeindruckt. Aber seht doch mal selbst.

Trailer zu „Ready Player ONE“ ist online

Das sieht mal nach einem spannenden Film aus, anscheinend ist das eine Buchverfilmung. Die Rede hier ist von „Ready Player ONE“, wo niemand geringerer als Steven Spielberg Regie führt. Wir schreiben das Jahr 2045. Der Spielgründer eines populären Onlinespiels namens Oasis stirbt. Und hinterlässt einen Schatz im Spiel sowie die Inhaberschaft zum Spiel. und damit auch verbunden die Erbschaft seines Vermögens von 500 Mrd. USD. Damit geht die Schatzsuche los. Böse gegen Gut!

Mit dabei sind Tye Sheridan (bekannt aus X-Men: Apocalypse und Mud), Olivia Cooke, Ben Mendelsohn (bekannt aus Rogue One – A Star Wars Story), T.J. Miller (den meisten bekannt aus Deadpool sowie die Comedy Serie Silicon Valley) sowie Simon Pegg. Also die Besetzung kann sich auch sehen lassen. Im März kommt „Ready Player ONE“ in die US Kinos, ich gehe davon aus, dass es nicht viel länger dauern wird und es den Film auch dann bei uns zu sehen geben wird. Außerdem zig Anspielungen an Sachen aus unserer Zeit, wenn ihr genauer hinschaut. Chucky, Zurück in die Zukunft, Joker und Harley Quinn, King Kong! Holy Smokes, sag ich da nur. Könnte in 20 Jahren mehr als ein Klassiker unserer Zeit sein, wenn Steven Spielberg seine Arbeit gut macht. Und davon kann man ausgehen. Freu mich schon, Popcorn Kino vom Feinsten!

Es wird Zeit für unser erstes Auto

Lange Zeit habe ich mich um das Thema gewunden, aber mit dem neuen Job, den ich 2018 angehen werde, wird es Zeit, dass wir uns endlich unser eigenes Auto zulegen. Dank des wirklich tollen öffentlichen Verkehrsnetzes in Wien, habe ich all die Jahre ein Auto nicht wirklich vermisst, denke auch, dass ich dadurch viel Geld gespart habe, auch wenn ich vielleicht nicht immer der flexibelste war. Doch in meinem Freundeskreis hat jeder ein Auto, dh selbst wenn ich mal ein Auto brauchte, konnte ich immer jemanden fragen, der mir dann sein Auto für 1-2 Tage zur Verfügung stellen konnte. Aber ja, jetzt mit dem neuen Job wird es Zeit für das ERSTE EIGENE AUTO! Ihr könnt euch vorstellen, wie „exciting“ es ist, nach Autos und Fahrzeugenmodellen zu recherchieren und sich ein Auto auszusuchen. Und jetzt haben wir eine Entscheidung gefällt, es wird zu 95% ein Renault 208 mit 3 Türen werden 😀

Quelle: http://www.peugeot.at/modellreihe/alle-peugeot-modelle/208-3-turig.html

Habe mich die letzten Tage auch mit dem Thema Finanzierung beschäftigt, auch wenn der Peugeot mit 12,149 Euro in seiner Grundausstattung nicht teuer aussehen vermag, ist es doch ein Batzen Geld, den ich nicht auf der hohen Kante liegen habe. Zum Thema Autofinanzierung gibt es einen feinen Ratgeber auf onlinekredit-oesterreich.at, wo diverse Formen von Autokrediten beleuchtet und vorgestellt werden.

Bisschen schade finde ich, dass wir eine tolle Aktion von Peugeot in Deutschland verpasst haben. Dort konnte man nämlich einen Peugeot für 99 Euro im Monat leasen!!! Die Aktion ging aber nicht lange, nachdem sich 5000 Leute für das Angebot angemeldet haben 😀 Naja, weiss gar nicht, ob wir das Angebot überhaupt wahrnehmen hätten können.

Deswegen werde ich noch weiterschauen, was die Finanzierung angeht. Leasing wäre das Optimalste, hier bietet Peugeot selber den 208 STYLE PureTech 82 in der 5 Türer Version für 99 Euro monatlich als Leasing an. Da gibt es sogar 6 Monate Vollkasko geschenkt. Klingt gut, wäre aber ein Angebot für einen 5 Türer und eben keinen 3 Türer, so wie wir ihn gerne haben wollen würden.

Gibt es Auto affine Leser unter euch? Was sagt ihr zu, Peugeot 208? Im Test vom ADAC hat der Peugeot anscheinend sehr gut abgeschnitten. Und ich denke, dass 12 Tausend Euro ein guter Preis für einen Kleinwagen ist. Auch wenn wir die Entscheidung praktisch schon gefällt haben, würde ich mich über weitere Meinungen und Erfahrungen freuen.